Verteilung von „dignity kits“

Humanitäre Katastrophen treffen auch in den Bereichen Hygiene und Gesundheit Frauen und Mädchen besonders schwer. Vor allem während der Menstruation werden sie unter diesen Umständen vor große Probleme gestellt. Mit der Verteilung von so genannten „dignity kits“ z.B. in der Region Anbar helfen wir hunderten Frauen und Mädchen ihre Würde zu wahren. Die kits bestehen z.B. aus Damenbinden, Unterwäsche, Seife, Zahnpasta. So bekommen Irakerinnen auch unter schwierigen Lebensbedingungen ihre Selbstachtung zurück.
Vor der Zusammenstellung der Kits berät sich RRI mit Frauen, Männer und Kinder, sodass alle in der Situation benötigten Artikel in dem Kit vorhanden sind. Eine Basisausstattung besteht neben den Menstruationshygieneartikeln und den Produkten zur persönlichen Hygiene auch aus abgepacktem Trinkwasser und Waschmittel.
Bei der Zusammenstellung achten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von RRI immer darauf, daß:

  • Vorrangige Bedürfnisse zuerst abgedeckt sind

Ansonsten kann es vorkommen, dass einzelne,weniger benötigte Bestandteile der „dignity kits“ verkauft werden, um mit dem Erlös den primären Bedarf zu decken.

  • Der Inhalt den kulturellen Bedürfnisse und Anforderungen entspricht

Andernfalls könnten einzelne Artikel aufgrund mangelnder Kenntnisse und Vertrautheit abgelehnt oder falsch verwendet werden.